Jahreslosung 2020

Ich glaube; hilf meinem Unglauben!

Markus 9,24

Eines vorab: Sobald es neue Informationen gibt, sind sie an dieser Stelle zu finden. Zu erkennen ist das immer am aktualisierten Datum in der Überschrift. Äktuelle Änderungen sind im Text fett gesetzt.

Bitte sehen Sie von Nachfragen im Gemeindebüro ab. Auch wir warten auf neue Informationen, können sie aber leider nicht erzwingen.

Die Quarantäne im Familienzentrum "Pusteblume" ist aufgehoben, der Verdachtsfall hat sich nicht bestätigt. Daher wird ab Montag, 30.3., die Notbetreuung für Kinder von Eltern, die in der "kritischen Infrastuktur" tätig sind, anlaufen. Die Vorgaben dazu finden Sie unten. Bitte melden Sie sich bei Bedarf umgehend im Gemeindebüro, Tel. 71235, oder unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Zur Anmeldung ist ein Formblatt des Arbeitgebers notwendig, in dem er die Zugehörigkeit zur berechtigen Berufsgruppe bescheinigt. Ohne diese Bescheinigung ist keine Betreuung möglich. Und selbstverständlich müssen die Kinder symptomfrei sein.

Für Eltern mit Wochenenddiensten stellen wir bei Bedarf auch eine Betreuung an den Wochenenden sicher. Bitte sprechen Sie uns dazu an.

Die Vorgaben des Landes Nordrhein-Westfalen für die Kinderbetreuung für Eltern und Alleinerziehende, die in kritischer Infrastruktur tätig sind, haben sich mit Erlass vom 21. März 2020 geändert. Um den Betrieb der kritischen Infrastruktur sicherzustellen, hat die Landesregierung entschieden, dass jede Person, die in kritischer Infrastruktur tätig ist und eine Bescheinigung des Arbeitgebers zur Unabkömmlichkeit vorlegen kann, unabhängig von der familiären Situation einen individuellen Anspruch auf eine Betreuung ihrer Kinder in Kindertagesbetreuungsangeboten hat, wenn die Betreuung nicht anderweitig verantwortungsvoll – entsprechend der Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts – organisiert werden kann. Es reicht damit, wenn von einem Elternteil eine entsprechende Bescheinigung vorlegt wird, es müssen nicht länger von beiden Elternteilen Bescheinigungen vorgelegt werden. Alleinerziehende, die in kritischer Infrastruktur tätig sind, brauchen neben der Arbeitgeberbescheinigung keine weiteren Nachweise zu erbringen.

Hier noch einmal die Auflistung der Personen in systemkritischer Infrastruktur: Arbeitskräfte aller Einrichtungen, die die Aufrechterhaltung der Gesundheitsversorgung und der Pflege sowie der Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, der öffentlichen Sicherheit und Ordnung einschließlich der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr (Feuerwehr, Rettungsdienst und Katastrophenschutz), der Sicherstellung der öffentlichen Infrastrukturen (Telekommunikationsdienste, Energie, Wasser, ÖPNV, Entsorgung), der Lebensmittelversorgung und der Handlungsfähigkeit zentraler Stellen von Staat, Justiz und Verwaltung dienen.

Das Gemeindezentrum ist geschlossen, alle Veranstaltungen und Gruppen bis zum 19. April sind abgesagt.

Auf Anordnung der Kommunen, die alle öffentlichen Veranstaltungen untersagen, hat die Lippische Landeskirche die Kirchengemeinden angewiesen, alle Gottesdienste bis zum 19. April abzusagen. Ausgenommen davon sind Trauergottesdienste, die individuell geregelt werden. Die Kirche bleibt allerdings als Ort der Stille ganztägig geöffnet.

Ebenfalls bis zum 19. April werden alle Geburtstagsbesuche ausgesetzt.

Das Gemeindebüro ist geschlossen.

Sollten ältere Menschen Schwierigkeiten haben, sich selbst zu versorgen, bieten wir gerne Hilfe an. Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro unter Telefon 05232 71235.

Wichtiger Hinweis: Die getroffenen Maßnahmen sind nur vorläufig. Die Lage wird durch den Kirchenvorstand regelmäßig nach den letzten Erkenntnissen neu bewertet. Alle Neuigkeiten gibt es dann an dieser Stelle.

Ökumenisches Gebet in Zeiten der Corona-Krise

Guter und barmherziger Gott!
In Zeiten von Verunsicherung und Krankheit kommen wir gemeinsam zu Dir und werfen alle unsere Sorgen auf Dich.
Du schenkst uns neue Zuversicht, wenn uns Misstrauen und Unsicherheit überwältigen. Du bleibst uns nahe, auch wenn wir Abstand voneinander halten müssen.
Wir sind bei dir geborgen, selbst wenn wir den Halt zu verlieren drohen.

Wir bitten dich:
für alle Menschen, die sich mit dem Corona-Virus angesteckt haben und erkrankt sind; für alle Angehörigen, die in tiefer Sorge sind;
für alle Verstorbenen und für die, die um sie trauern;
für alle, die Angst um ihren Arbeitsplatz haben und um ihre Existenz fürchten.
Sei ihnen allen nahe, gib ihnen neue Hoffnung und Zuversicht,
den Verstorbenen aber schenke das Leben in deiner Fülle.

Wir bitten dich:
für alle Ärztinnen und Ärzte, für alle Pflegenden in den Kliniken, Heimen und Hospizen; für alle, die Verantwortung tragen in Staat, Gesellschaft und Wirtschaft;
für alle, die uns Tag für Tag mit dem Lebensnotwendigen versorgen;
für alle Seelsorgerinnen und Seelsorger, die den Menschen Gottes Frohe Botschaft zusagen.
Sei auch ihnen nahe und schenke ihnen Kraft, Mut und Zuversicht.

Wir bitten dich:
für die jungen Menschen unter uns, die Kinder und Jugendlichen,
für alle, die um ihre Zukunft fürchten,
für die Familien, die die erzwungene Nähe nicht gewohnt sind,
für alle, die die Betreuung von Kindern und Jugendlichen übernommen haben.
Sei ihnen allen nahe, schenke ihnen Geduld und Weitsicht, Verständnis und Hoffnung.

Wir bitten dich:
für die Menschen weltweit, deren Gesundheit an jedem Tag gefährdet ist,
für alle, die keine medizinische Versorgung in Anspruch nehmen können,
für die Menschen in den Ländern, die noch stärker von der Krankheit betroffen sind. Sei ihnen allen nahe und schenke ihnen Heilung, Trost und Zuversicht.

Auch bitten wir dich für uns selbst:
Lass uns trotz aller Sorgen den Blick für die anderen nicht verlieren und ihnen beistehen. Mache uns bereit, Einschränkungen in Kauf zu nehmen
und lass uns dazu beitragen, dass andere Menschen nicht gefährdet werden.
Erhalte in uns die Hoffnung auf dich, unseren Gott,
der uns tröstet wie eine liebende Mutter und der sich aller annimmt.
Dir vertrauen wir uns an.
Dich loben und preisen wir, heute und alle Tage unseres Lebens bis in Ewigkeit.

Wir beten mit der ganzen Christenheit auf Erden: Vater unser im Himmel...

Jetzt online: der Gemeindebrief 02-03/2020

Laden Sie jetzt den Gemeindebrief 02-03/2020 herunter. Klicken Sie auf die Titelseite.

Öffnungszeiten des Gemeindebüros

montags 15.00 – 18.00 Uhr
dienstags 9.15 – 11.15 Uhr
donnerstags 9.00 – 12.00 Uhr

Am Sportplatz 12
32791 Lage
Telefon: 05232/71235

Keine Termine
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen